„Literatenzimmer“ für 2

Hier scheint die Sonne am längsten. Fenstereckbank mit Grüntenblick – toll zum Lesen. Gemütlich mit Schwedenofen, Schräge und Holztäfer. Zwei Betten hintereinander. Ein Kinderbett findet prima Platz. Mit kleinem Aufpreis beliebt als Einzelzimmer. Ein Zusatzbett ist möglich. Zimmergröße circa 14 qm.

 

Im Bild: Sommerbezug

„Jagdzimmer“ für 3

Gemütliches, sonniges Dreibettzimmer mit Holztäfer und Schwedenofen zur Talseite. Die Sonne scheint lange auf die Fenstereckbank. Drei ebene Betten, auch für Vier plus Kinderbett möglich. Zimmergröße 20 qm.

 

Im Bild: Sommerbezug

„Hofstattzimmer“ für 2

Schmuckes Hüttenzimmer zur Hofstatt für Zwei mit Kind oder Babybett. Eckbank mit Schwedenofen, Brunnenplätschern und Blick auf den Dreiangelweiher, im Winter auf’s Wertacher Hörnle, Schlieberg und Rosskopf. Zimmergröße circa 16 qm.

 

Im Bild: Sommerbezug

„Wiesenzimmer“ für 4

Familienzimmer für vier Personen mit Doppelbett und einem Etagenbett. Blick auf die Dreiangelwiese. Urgemütliche Eckbank mit Schwedenkamin – die Starzlach rauscht dazu. Ein Zusatzbett ist möglich. Zimmergröße circa 20 qm.

 

Im Bild: Sommerbezug

„Prinzezimmer“ für 4

Unser typisches Hüttenzimmer mit zwei Etagenbetten – der Spitzname spricht auch „Prinzessinnen“ an. Die Dreiangelwiese im Blick, Starzlach-Rauschen und komfortable Betten habt ihr sowieso. Zusatzbetten sind möglich. Zimmergröße circa 14 qm.

 

Im Bild: Sommerbezug

Duschbad und Waschräume mit Bergwasser für alle

Heißwasserperlen am Körper – am Berg ist das etwas Besonderes. Unser Duschbad im EG bietet zwei Duschen und damit der Boden unter deinen Füßen warm wird, wurde aus Grüntensteinen ein Sandwichboden verlegt. Der Waschplatz ist schön anzusehen, ist hygienisch bietet einige Ablageflächen – ideal wenn kleine Kinder da sind.

Die Waschräume für Damen und Herren sind getrennt und verfügen jeweils über WC. Ein weiteres gemeinsames WC gibt es im ersten Stock mit Infrarotheizung.

Trockenraum und Beheizung der Waschräume im EG

Ein Kaminofen im EG beheizt im Sommer bei Bedarf den Trockenraum, das Duschbad und die Waschräume. Im Winter haben wir circa 20 m Leine zur Trocknung von Schneeanzügen, Bekleidung, Rucksäcke, Schuhe, Schneeschuhe und Gamaschen gespannt (inklusive Wäscheklammern). Dadurch ist das darüber liegende „Prinzezimmer“ gerade im Winter ein beliebtes warmes Zimmer.

Schuhwechsel im Winter: Schnee und Tauwasser bleiben am besten draußen. Deshalb wird der Eingangsbereich im Winter mit Sitzmöbeln ergänzt und als Schuhwechselraum genutzt.